Tagesbetreuung Teekesselchen von NRW-Wissenschaftsministerin Svenja Schulze als „Ort des Fortschritts“ ausgezeichnet

Am Donnerstag, den 20. November 2014, überreichte NRW-Wissenschaftsministerin Svenja Schulze persönlich die Auszeichnung „Ort des Fortschritts“ für die Tagesbetreuung „Teekesselchen“ an das Gemeinschaftskrankenhaus Herdecke. „Teekesselchen“ ist von der Jury des Wissenschaftsministeriums als innovative Einrichtung identifiziert worden und hat als eine von insgesamt 19 Einrichtungen in NRW die Auszeichnung „Ort des Fortschritts“ erhalten.

Der WDR berichtete in „Lokalzeit Dortmund“ darüber.

„Teekesselchen“: Eine besondere Betreuung für Patienten mit Orientierungsstörungen im Krankenhaus
Ältere Patienten, die im Akutkrankenhaus behandelt werden, sind häufig auch demenziell erkrankt oder können sich schlecht orientieren. Für diese Menschen ist der Alltag im Krankenhaus schwer zu bewältigen, viele von ihnen fühlen sich überfordert, werden unruhig oder ängstlich, haben ein hohes Sturzrisiko oder versuchen wegzulaufen. Bereits im Jahr 2009 wurde am Gemeinschaftskrankenhaus Herdecke (GKH) das Projekt Tagesbetreuung Teekesselchen gestartet als ein besonderes Betreuungskonzept für demenzkranke Patienten.

Begleitet von einer qualifizierten Altenpflegerin und ehrenamtlichen Helferinnen finden Patienten im Teekesselchen einen besonderen Rückzugsort mit verschiedenen Gemeinschaftsangeboten. Hier werden sie in ihren Ressourcen gestärkt, sie erleben Zuwendung, Fürsorge und Respekt. Dadurch können diese Patienten während des Krankenhausaufenthaltes deutlich stabilisiert werden, wie die wissenschaftliche Evaluation durch das Institut für Pflegewissenschaft an der Universität Bielefeld belegt hat. Auch für die Mitarbeitenden bietet das Teekesselchen eine Entlastung. Nur wenige Kliniken bieten ein solches Betreuungsangebot an, obwohl der Bedarf bei der zunehmenden Anzahl von Menschen mit Orientierungsstörungen stetig steigt. Das Angebot im GKH wurde im Rahmen des Projektes „Blickwechsel Demenz. NRW“ in Kooperation mit dem Paritätischen Wohlfahrtsverband NRW entwickelt und umgesetzt. Ehrenamtliche Helferinnen und Helfer unterstützen die hauptamtliche Mitarbeiterin im Teekesselchen.

Quelle: www.gemeinschaftskrankenhaus.de

Bildquelle: Rita-Köhler / pixelio.de

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.